Präparation von Keramik Veneers – Video-Tutorial von Prof. Daniel Edelhoff

Präparation der Keramik Veneers - Step-by-Step Anleitung

Wie man das Perfect Veneer Preparations Kit von Komet Dental verwendet - Ein Tutorial von Prof. Daniel Edelhoff

Was Sie in diesem Tutorium von Prof. Daniel Edelhoff lernen werden:

  • Vorteile der Verwendung von Keramikverblendungen gegenüber herkömmlichen (Verblend)-Kronen (vermindertes Risiko des Hartsubstanzverlustes)
  • Systematische materialgerechte Aufbereitung: Vorpräparation Tiefenmarkierung, Formgebungsvorbereitung, Nachbearbeitung (Schritt für Schritt)
  • Detaillierte Erläuterungen zu den Instrumenten, die im Vorbereitungssatz für perfekte Veneers von Komet Dental enthalten sind, und wann sie zu verwenden sind

Keramische Verblendungen als Behandlungsansatz

Keramikverblendungen haben sich neben den klassischen und invasiveren Formen der Restauration als ernsthafte Behandlungsalternative etabliert. Die ursprünglich rein labiale und ästhetische Behandlung mit Veneers ist inzwischen deutlich vielseitiger geworden. Man unterscheidet hier zum einen zwischen den labialen Veneers mit unterschiedlichen Gehäusen oder unterschiedlichen Präparationsgeometrien und zum anderen zwischen den funktionellen Veneers an den palatinalen Oberflächen der Eckzähne.

Eine wichtige Voraussetzung für den klinischen Erfolg von Keramik Veneers ist die systematische, substanzschonende Präparation, die idealerweise schmelzbegrenzt ist. Dies stellt nach wie vor eine besondere Herausforderung dar.

Auswahl des Präparationsdesigns

Während bei der häufig verwendeten „medium wrap„-Variante die Breite des vorhandenen Zahnes durch Beibehaltung des Kontaktpunktes erhalten bleibt und somit die Länge (Breiten-Längen-Verhältnis) vorgegeben wird, ermöglicht die „long-wrap„-Variante wesentlich mehr Variation in Form und Lage. Letztere sollte daher vor allem bei starken Verfärbungen, Diastema, großflächigen Formveränderungen, schwarzen Dreiecken und ausgeprägten Füllungen eingesetzt werden.

Darüber hinaus empfiehlt sich die „Long Wrap„-Variante für Verblendungen in unmittelbarer Nähe von Kronen, da so der Kontaktpunkt zwischen den beiden Restaurationen aus Keramik hergestellt werden kann.

Die perfekte Vorbereitung mit dem Veneer Kit

Da sich die Behandlungskonzepte in der Prothetik und restaurativen Zahnheilkunde ändern, steigen die Anforderungen an die Präparationsinstrumente. Prof. Daniel Edelhoff und Dr. Oliver Ahlers haben mit Komet Dental ein Präparationskit entwickelt, das diesen Anforderungen gerecht wird. Ihr Ziel: ein effizientes System zu schaffen, das nur eine minimale Menge an Diamanten für eine perfekte Präparation benötigt.

Sehen Sie sich auch die entsprechende Story an!