Behandlungskonzepte

Verfolgen Sie die individuellen Geschichten unserer Patienten für eine interaktive Lernerfahrung und erfahren Sie mehr über die modernen Möglichkeiten der ästhetischen Zahnmedizin.

Keramik Veneers und okklusale Onlays bei pathologisch abgenutzten Zähnen – Kathrin’s Story

Wie man eine Gesamtrehabilitation auf Basis von Keramik-Veneers und Kauflächen-Onlays plant und umsetzt

Kathrin klagte über das Erscheinungsbild ihres Lächelns, eine extrem erhöhte Temperaturempfindlichkeit (heiße/kalte Speisen und Getränke) ihrer Zähne, sowie funktionelle Kiefergelenksprobleme. Sehen Sie sich schrittweise die Gesamtrehabilitation ihrer Front- und Seitenzähne mit Keramik-Veneers und Kauflächen-Onlays an.

Nobel Biocare Zahnimplantat für Einzelzahnersatz – Anna’s Story

Ein zweiteiliges Zirkonoxid-Implantat von Nobel Biocare, das in der ästhetischen Zone eingesetzt wird.

Die metallfreien Konzepte, ersetzen neben den Keramikimplantaten, auch das Titan Abutmentschraubenmaterial durch die Verwendung einer kohlefaserverstärkten Schraube, welche eine hohe Widerstandsfähigkeit und Stabilität aufweisen. Die zementfreie Verbindung reduziert die Plaqueaffinität stark und das System weist eine hohe Bruchfestigkeit auf.

Behandlung von Nichtanlagen mit Zirkondioxidbrücken und Keramikveneers – Alina’s Story

Planung und Durchführung einer Therapie bei einer Patientin mit Nichtanlagen unter Verwendung von Lava™ Plus Zirkonoxidgerüsten zur ästhetischen und funktionellen Rehabilitation.

Diese Geschichte beschreibt eine Gesamtrehabilitation einer jungen Patientin, die an einer Anodontie leidet. Die Behandlung hat durch Zahnersatz mittels Zirkonbrücken die verringerte vertikale Dimension der Okklusion ausgeglichen und damit sowohl Ästhetik als auch Funktion zu minimalen biologischen Kosten wiederhergestellt. Dies erfordert eine präzise Planung und eine maximale Patientencompliance während der präprothetischen Phase.

Keramikimplantate aus Zirkonoxid für die Hypodontie-Behandlung – Pia’s Story

Planung der Hypodontie-Behandlung: Vorteile von Keramikimplantaten gegenüber Titanimplantaten

Sehen Sie sich diese schrittweise Demonstration eines innovativen Konzepts zur Bewertung der Leistung eines neu entwickelten vollkeramischen ZrO2 Monotyp Implantatdesigns an. Die 3,3 mm durchmesserreduzierte Variante hilft, die klinischen Anforderungen bestimmter Situationen, insbesondere im Frontzahnbereich, zu bewältigen.

Zahnfleischrezession – Behandlung mit Bindegewebstransplantat – Elizabeth’s Story

Zahnfleischrezessionen und funktionelle Probleme - Behandlung mit Bindegewebstransplantat

Die komplexe Rehabilitation bei Patienten mit hohen ästhetischen Ansprüchen einschließlich Weichgewebskorrekturen erfordert einen multidisziplinären Teamansatz.
Diese Story beschreibt eine beeinträchtigte okklusale Vertikaldimension, gingivale Rezessionen, funktionelle Probleme und insuffiziente Restorationen.

Wurzelanaloges Sofortimplantat – CAD/CAM unterstützte Implantologie – Nadia’s Story

Warum ein wurzelanaloges Sofortimplantat? - Erhalt der Gewebestrukturen und Reduktion der Anzahl chirurgischer Eingriffe

Mit der Sofortimplantation hat sich im ästhetischen Bereich ein mögliches Verfahren etabliert, um einerseits die periimplantären Gewebestrukturen zu erhalten und andererseits die Anzahl chirurgischer Eingriffe zu reduzieren. Sofortimplantation mit einem wurzelanalogen Hybridimplantat.

Full-Mouth-Rehabilitation mit Keramikteilkronen bei pathologischem Zahnverschleiß – Patrick’s Story

Step-by-Step Videodokumentation einer Full-Mouth-Rehabilitation mit Keramikteilkronen, die das Lächeln von Patrick verwandelt hat.

Sehen Sie, wie eine vollständige orale Rekonstruktion das Lächeln unseres Patienten verwandelt hat? Dies beinhaltet die Analyse des Falls, die Definition des Behandlungsziels, die Auswahl des am besten geeigneten Keramikmaterials, die Suche nach dem besten Präparationsdesign und die Auswahl des am besten geeigneten Adhäsivkonzepts.

Diastema Behandlung mit keramischen Veneers – Mauro’s Story

Finden Sie heraus, wie Sie bei Diastema Behandlungen durch keramische Veneers herausragende Ergebnisse erzielen

Der Diastema-Verschluss und die Korrektur der Frontzähne mit Porzellanverblendungen ist eine praktikable Option. Daher ist eine Gesichts- und Typanalyse der erste Schritt im rückwärtigen Planungsprozess, um die richtige Form und Proportion für den Patienten zu schaffen.