Gingivarezession: Eine innovative Rezessionsdeckung (Video Tutorial von Dr. Otto Zuhr)

Gingivarezession: Innovative Methode der Rezessionsdeckung

Wie man eine (multiple) Gingivarezession behandelt: Indikationen, Optionen und Techniken.

In diesem Tutorial stellt der internationale Spezialist für Parodontologie und Implantologie Dr. Otto Zuhr ein Update über die Therapie der Zahnfleischrezession vor.

Was Sie lernen werden:

  • Was ist eine gingivale Rezessionsdeckung? Ein mikrochirurgischer Ansatz
  • Was sind Indikationen einer Gingivarezession?
  • Was sagt die Literatur über die Prognose der Rezessionsdeckung aus?
  • Welche Techniken zur Behandlung von Zahnfleischrückgang/ Zahnfleischschwund gibt es?

Wenn eine Gingivarezession für den Patienten ein ästhetisches Problem darstellt, ist die naheliegende Therapie meist eine chirurgische Rezessionsdeckung. Wenn neben der Ästhetik auch die Funktion beeinträchtigt wird, etwa durch erhöhte Kälteempfindlichkeit, sollten auch nicht-chirurgische Ansätze, etwa aus der Paradontologie mit einbezogen werden. Kommt es zum irreversiblen Verlust des Zahnes, erweitert sich das Behandlungsteam um Implatologen, Prothetiker und Zahntechniker. Eine multiple gingivale Rezession erfordert daher häufig einen multidisziplinären Therapieansatz.

Dies erfordert wiederrum eine gute Koordination unter den behandelnden Ärzten, um dem Patienten eine möglichst effiziente und unkomplizierte Behandlung zu ermöglichen.

Planung im Team (Prothetiker / Parodontologe / Zahntechnik)

  • Mögliche konservative Behandlungsoptionen
  • Die modifizierte Tunnelbautechnik – Schritt für Schritt
  • Stabilisierung der vertikalen Dimension (vertikal und horizontal)
  • Langfristige Rückstellungen für die Stabilisierung
  • Durchführung der endgültigen Restauration