Partielle Anodontie – Konsequenzen und Lösungen bei der Nichtanlage von seitlichen Schneidezähne

partielle anodontie

Partielle Anodontie: Innovative Behandlungsansätze, Konsequenzen und Lösungen

Veröffentlicht in spectrum dialog und EDI Dental Magazin

Die Nichtanlage der seitlichen Schneidezähne, auch bekannt als partielle Anodontie, ist ein häufiges Problem. Jüngste Studien haben gezeigt, dass die Inzidenz der partiellen Anodontie zunimmt. Wenn seitliche Schneidezähne fehlen, sind Eltern, Zahnärzte und Kieferorthopäden gefordert, bereits in einem frühen Stadium – d.h. in den ersten Lebensjahren des jungen Patienten – die richtigen Entscheidungen zu treffen. Diese frühe Entscheidung bestimmt die Zahngesundheit und das körperliche Erscheinungsbild des Patienten für ein ganzes Leben. In diesem Artikel werden drei verschiedene Fälle der Implantatbehandlung vorgestellt.

Erfahren Sie mehr zu innovativen Behandlungskonzepten und deren Anwendung in unserer dazugehörigen Story oder den Tutorials